header_neu

veröffentlichungen

Donnerstag, 23. September 2010

Auswahl veröffentlichter Artikel

Für Arbeitsproben siehe auch: https://www.torial.com/jan.soefjer


Fatoumata hat jetzt ein Weblog

Mit einer Akademie will Bertelsmann die Pressefreiheit in anderen Ländern stärken. [zum Text ...]

Erschienen am 26. Oktober 2012 in der Frankfurter Rundschau.


„Wir brauchen mehr Typen“

Joachim Braun, Chefredakteur des Nordbayerischen Kuriers, ist frustriert. Viele Volontariatsbewerber sind ihm zu angepasst, viele hätten den digitalen Wandel nicht begriffen. Seine neueste Volontärin hat er sich selbst gesucht – im Netz. [zum Text ...]

Erschienen im Medienmagazin journalist 10/2012


„Wir sind die Besten“

Um die Zukunft der defizitären Frankfurter Rundschau ist unter den Gesellschaftern DuMont Schauberg und DDVG eine Kontroverse ausgebrochen. Der neue Chefredakteur Arnd Festerling über den Weg aus der Krise. [zum Text ...]

Erschienen in leicht gekürzter Form im Kontakter 29/2012


Die Köpfe der Rundschau

Die einst stolze überregionale Frankfurter Rundschau ist heute ein kriselndes Regionalblatt. Neun Chefredakteure haben ihren Weg bestimmt. [zum Text ...]

Erschienen im journalist 7/2012


Wie Kommissar Ehret Geschichte schreibt

Ein Ort bei Heidelberg hat den ersten schwarzen Bürgermeister Baden-Württembergs gewählt. John Ehret war schon als Kind ein Star in der Gemeinde Mauer, arbeitete später beim BKA. Seine Hautfarbe war nie ein Problem, sagt er. Heute tritt der 40-Jährige sein Amt an. [zum Text ...]

Erschienen bei Spiegel Online am 1. Juni 2012


Rabattmarken und Pistolen

Akribisch durchsiebten Ermittler das letzte Versteck des "Nationalsozialistischen Untergrunds": In der Zwickauer Wohnung sicherten sie den Nachlass der Neonazis. Dabei stießen die Fahnder auf die Überreste eines spießigen Lebens, auf diverse Waffen - und auf 1424 Schuss scharfe Munition. [zum Text ...]

Der SPIEGEL-Artikel mit Co-Autorenschaft erschien bei Spiegel Online am 18. April 2012


Das Spiel mit den Zahlen

Neun Prozent, zwölf Prozent - bei Umfragen erleben die Piraten immer neue Höhenflüge. Doch wie glaubwürdig sind diese Zahlen? Zweimal lagen Meinungsforschungsinstitute zuletzt daneben. Die Ursachen liegen im veränderten Telefonierverhalten der Deutschen. [zum Text ...]

Erschienen bei Spiegel Online am 12. April 2012


Das Bauernopfer

Im großen Medienrauschen ist das Ende der Deister-Leine-Zeitung nur eine Randnotiz. 4.500-mal verkaufte sie sich im niedersächsischen Barsinghausen. Nun ist nach 126 Jahren Schluss. Dabei war die DLZ die erste Zeitung am Ort. Warum versuchte niemand, sie mit einem neuen Konzept zu retten? Und welche Rolle spielte der große Madsack-Konzern beim Ende des kleinen Traditionsblatts? Eine Spurensuche. [zum Artikel ...]

Erschienen im journalist 4/2012


Bildungslotto

In Dresden müssen Schüler Russisch lernen, obwohl sie Französisch gewählt haben. [zum Text ...]

Erschienen in der ZEIT vom 9. Februar 2012


Einmal Front, bitte!

Der Reporter Carsten Stormer ist immerauf der Suche nach Krisenherden – nun hat er ein Buch über seine Erlebnisse geschrieben. [zum Text ...]

Erschienen in der Berliner Zeitung vom 15.02.2012


Der Mann, der in den Abgrund blickt

Carsten Stormers Weg in den Krisenjournalismus war ungewöhnlich. Selbst heute als gestandener Reporter sind ihm die Menschen, über die er berichtet, im Zweifel wichtiger als die Story. Nun er hat er seine Erlebnisse in seinem Buch "Das Leben ist ein wildes Tier" festgehalten. [zum Text ...]

Erschienen in der Süddeutschen Zeitung vom 13.01.2012


Auf der Flucht

Natalia Radina bietet mit ihrem Online-Portal Charter97 dem weißrussischen Präsidenten Lukaschenko die Stirn. Der KGB steckte sie dafür in den Knast, ihr Freund und Herausgeber wurde ermordet. Radina floh nach Litauen - wie so viele weißrussische Oppositionelle. Doch ans Aufgeben denkt sie nicht. [zum Text ...]

Erschienen im journalist 1/2012


Fluch und Segen einer Bohne

Ein Schweizer Journalist bringt ein deutschsprachiges Magazin für Reportagen auf den Markt. [zum Text ...]

Erschienen in der Berliner Zeitung vom 29.11.2011


Ausverkauf der Rechte

Es geht um Vertragsklauseln und juristische Details. Nutzungsrechte, Vergütungsregeln, allgemeine Geschäftsbedingungen. Themen, mit denen sich kaum ein Journalist freiwillig oder gar gerne beschäftigt. Vielleicht blieb deshalb bislang der große Aufschrei darüber aus, wie Verlage versuchen, ihren Autoren Stück für Stück die Rechte an ihren Texten zu nehmen. [zum Text ...]

Erschienen im journalist 11/2011


"Ich war immer am liebsten Reporter"

Klaus-Peter Siegloch hat fast sein ganzes Berufsleben beim Fernsehen verbracht, 23 Jahre alleine beim ZDF - als Anchorman, Ressortchef, stellvertretender Chefredakteur und Amerika-Korrespondent. Diesen Mai musste er gehen. Weil er 65 wurde. Länger darf man beim ZDF nicht arbeiten. Wie kam er damit zurecht? Und warum arbeitet er nun als Lobbyist für die Luftverkehrswirtschaft? [zum Interview ...]

Erschienen in Medium Magazin 10-11/2011


Zwölf Weltenwanderer

Sie kommen etwa aus Syrien und Armenien, China und Thailand, Liberia und Simbabwe – zwölf Journalisten aus allen Ecken der Welt haben sich im September 2011 in Hamburg getroffen. Es sind die ersten Schüler an Bertelsmanns neuer internationaler Journalistenschule. Zentrales Anliegen ist der Dialog in einer globalen Journalistengemeinschaft. [zum Artikel ...]

Erschienen im journalist 10/201


"Wir verknüpfen alles mit Online"

Vor zehn Jahren gründeten ein Germanist und ein Soziologe den Studiengang Onlinejournalismus an der Hochschule Darmstadt. Ein Interview von Absolvent Jan Söfjer mit Studiengangsleiterin Friederike Herrmann. [zum Interview...]

Erschienen im journalist 9/2011


Aus der Mitte des Alptraums

Von Haiti nach Japan und über Libyen in den Sudan. Reporter in Krisengebieten riskieren ihr Leben, sind psychischem Druck ausgesetzt – und kosten die Redaktionen eine Menge Geld. Hierzulande mangelt es an Ausbildung. Es dominiert die Analyse aus der Ferne. [zum Artikel ...]

Erschienen im journalist


Eins, zwei, Multikulti-Polizei

Gute Polizisten sollen sie werden und zugleich Vorbilder - die Berliner Polizei sucht gezielt nach Mitarbeitern aus Einwandererfamilien. Und hat erste Erfolge: Spezialkurse machen junge Bewerber mit türkischen oder arabischen Wurzeln fit für den öffentlichen Dienst. Orçun Pamuk, 21, hat es geschafft. [zum Artikel ...]

Erschienen bei Spiegel Online


Online-Journalisten: Redakteure zweiter Klasse?
  • Mitte der 90er Jahre gingen die ersten Redaktionen in Deutschland online. Lange wurden Onlinejournalisten als Redakteure zweiter Klasse gesehen. Wie steht es heute um sie? Können sie inzwischen ihren Zeitungskollegen auf Augenhöhe begegnen? Ein Streifzug durch sechs Redaktionen zwischen Elbe und Bodensee. [zum Artikel ...]
  • Thomas Knüwer kritisiert schon lange die Unfähigkeit der Verlage im Internet. Im Interview erklärt der Medienberater, warum es keinen Sinn hat, zwischen Onlinern und Offlinern zu unterscheiden. [zum Artikel ...]
Erschienen als Titelgeschichte im journalist


Vom Keller in den Newsroom

Spätestens seit dem Wikileaks-Coup gilt Datenjournalismus als der neue Recherchetrend in Deutschland. Einziger Vorreiter im Land ist die dpa. Doch selbst bei der großen Agentur sind die Mittel begrenzt. [zum Artikel ...]

Erschienen im journalist


Migranten für die Medien

Am 30. November 2010 hat das Bildungswerk Kreuzberg (BWK) in Berlin den ersten Jahrgang der Journalistenausbildung für Migranten in die Arbeitswelt entlassen. Projektleiter Uwe Schulte über neue Leserschaften, Konflikte im Unterricht und warum die Ausbildung schon wieder vor dem Aus steht. [zum Artikel ...]

Erschienen in Medium Magazin


Sorglos im Schwarzwald

Die „Schwarzwälder Post“ ist klein, arbeitet antiquiert, aber hochprofitabel. Das Portrait einer Zeitung weit weg von der Krise. [Zum Artikel ...]

Erschienen in Medium Magazin - plus Audioslideshow


Depot der vergessenen Dampfrösser

Die Porrettana ist eine der ältesten Gebirgseisenbahnstrecken Europas: Die Züge winden sich über 133 Kilometer, 64 Brücken und Viadukte und durch 48 Tunnel. Das Meisterstück der Ingenieurskunst wurde im italienischen Unabhängigkeitskrieg erbaut - und fristet heute ein fast vergessenes Dasein. [Zum Artikel ....]

Erschienen auf Spiegel Online und in der Augsburger Allgemeinen


Falscher Feind

Die Verlage kämpfen gegen Google - weil sie ihre eigene Rolle im Internet noch nicht gefunden haben. [Zum Artikel ...]

Erschienen in der Berliner Zeitung


Von Roadtrips und Sinnkrisen

Der jüngste Autor bei Diogenes heißt Benedict Wells. Sein Werk ist ein überzeugender Künstlerroman voll drogengeschwängerter Unruhe und ein Tribut an Bob Dylan. [Zum Artikel ...]

Erschienen in der Frankfurter Rundschau


Für immer auf Neustart

IT-Wunderknabe Lars Hinrichs gibt bei Xing den Chefposten auf. Was gründet der Vorzeige-Unternehmer nun? [Zum Artikel ...]

Erschienen in der Frankfurter Rundschau


Gesang, Geschwätz und Gaza

Die Talkshow "3 nach 9" war in ihrer langen Geschichte immer wieder für Aufregung gut. Diesmal besorgte Peter Scholl-Latour das Geschäft. [Zum Artikel ...]

Erschienen in der Frankfurter Rundschau


Nicht ohne meine Winchester

"Warum besitzen Sie eine Waffe?" Diese Frage hat der Fotograf Kyle Cassidy bei einer Reise quer durch die USA gestellt. Er bekam oft überraschende Antworten - die das Klischee vom schießwütigen Hinterwäldler widerlegen. [zum Text / Foto der Seite ...]

Erschienen in der Frankfurter Rundschau


Der Musikpoet

Oliver Steller möchte den Deutschen ihre Dichter wieder näher bringen. Portrait eines literarischen Barden. [Zum Artikel ...]

Erschienen auf SWR2.de

___________________

Veröffentlichte Fachbeiträge

Journalismus im Webstuhl: Der crossmediale Newsroom und die Industrialisierung der Medien

Erschienen in: Online-Journalismus: Zukunftspfade und Sackgassen; Netzwerk Recherche-Werkstatt, 2011


Neuester Kommentar

Danke
Vielen Dank für diese Sätze: "Es sollte eine...
Johanna (Gast) - 2013-12-05 10:34
Gut analysiert. Nur bei...
Gut analysiert. Nur bei der politischen Ausrichtung...
7an - 2013-10-10 15:08
Kein Interesse
Nur eine kurze Anmerkung. Journalisten denken von ihrem...
Otto Hildebrandt (Gast) - 2013-10-10 14:08

Suche

 



arbeitsprozesse
das schreiben
der autor
der journalismus
digitale welt
diplomtagebuch
freie presse
fundsachen
gedanken
journalismus-studium
medienbeobachtungen
meinung
panorama
persönliches
poeten
reisenotizen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren