header_neu

Hörspiel selbst gemacht

Vergangenen Freitag waren wir von der Uni aus beim Südwestrundfunk (SWR) in Baden-Baden. Genauer: bei SWR2.de. Für die produzieren wir dieses Semester ein Dossier über Hörbucher.
Nach der Themenbesprechung bekamen wir eine Radio-Studioführung der besonderen Art: Wir durften mit professionellen Mitteln ein Mini-Hörspiel fabrizieren. Hört's euch an. Alle Geräusche haben wir selbst hergestellt. Ich war übrigens der Mann, der "vorsichtig" das Rollo neben der Tür geöffnet hat.

lautsprecher "Der Name tut nichts zur Sache" (m4a, 1,87 MB, 1:59 min)
lube - 2006-11-27 13:21

mit was für einen player hört man denn m4a-files ab?
7an - 2006-11-27 14:39

zum beispiel mit i-tunes, quicktime oder winamp. sorry wegen dem format. ist wirklich mist. aber der elendige kommilitone, der die aufnahme für alle von der cd hochladen sollte, hat statt nem mp3 son blödes m4a draus gemacht. sag bescheid wenn du es gar nicht anhören kannst. dann muss ich die datei brennen, konvertieren und neu hosten. hab leider kein gescheites konvertierungsprogramm. ist immer eine qual sich ein brauchbares downzuloaden, das unbegrenzt läuft.

Trackback URL:
http://jan.twoday.net/stories/2988514/modTrackback



Neuester Kommentar

Danke
Vielen Dank für diese Sätze: "Es sollte eine...
Johanna (Gast) - 2013-12-05 10:34
Gut analysiert. Nur bei...
Gut analysiert. Nur bei der politischen Ausrichtung...
7an - 2013-10-10 15:08
Kein Interesse
Nur eine kurze Anmerkung. Journalisten denken von ihrem...
Otto Hildebrandt (Gast) - 2013-10-10 14:08

Suche

 



arbeitsprozesse
das schreiben
der autor
der journalismus
digitale welt
diplomtagebuch
freie presse
fundsachen
gedanken
journalismus-studium
medienbeobachtungen
meinung
panorama
persönliches
poeten
reisenotizen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren