header_neu

21:57 Uhr

Der Redakteur vom Sport schreit durch den Flur. Cheampions Leage. Er tickert mit. Tor für ... ja für wen überhaupt. Wahrscheinlich für die Bayern. Ansonsten ist es still in der Redaktion von sueddeutsche.de. In der ganzen Redaktion? Nein. Ein elendiger Praktikant leistet dem Feierabend heftigen Widerstand. Freiwillig! Ein sich selbst ausbeutender Diener auf Zeit. So weit ist es gekommen mit der "Generation P".

Ist Wahrheit habe ich einfach getrödelt und an meinem letzten Tag mit jedem geklönt. Hat sich aber gelohnt. Fette Geschenke abgestaubt. Möchte gar nicht wissen, was die verstaubte Schreibmaschine gekostet hat.

Außerdem ist eben mein letzter Artikel fertig geworden. Ihr wisst schon: Artikel schreiben kommt vor Sex mit der Marketingpraktikantin Feierabendbiertrinken. Dazu morgen mehr.
dielux - 2006-09-29 13:43

ich würd gern mehr über den sex mit der marketingpraktikantin das feierabendbier hören. das morgen von vorgestern ist seit gestern schon vorbei. ;o)
7an - 2006-10-01 17:10

Aus dem Bier mit dem Kollegen wurde ein Treffen mit den Handballfreunden vom Kollegen des Kollegen. Handballer (meine zumindest) trinken härter als Feuerwehrleute. Nicht unbedingt mehr, aber in einem Bruchteil der Zeit. Zwei Tage angeschlagen.

Trackback URL:
http://jan.twoday.net/stories/2731026/modTrackback



Neuester Kommentar

Danke
Vielen Dank für diese Sätze: "Es sollte eine...
Johanna (Gast) - 2013-12-05 10:34
Gut analysiert. Nur bei...
Gut analysiert. Nur bei der politischen Ausrichtung...
7an - 2013-10-10 15:08
Kein Interesse
Nur eine kurze Anmerkung. Journalisten denken von ihrem...
Otto Hildebrandt (Gast) - 2013-10-10 14:08

Suche

 



arbeitsprozesse
das schreiben
der autor
der journalismus
digitale welt
diplomtagebuch
freie presse
fundsachen
gedanken
journalismus-studium
medienbeobachtungen
meinung
panorama
persönliches
poeten
reisenotizen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren