header_neu

In welchem Jahrhundert leben bloß die TV-Sender?



Vampir-Filme haben stehen nicht unbedingt im Ruf, anspruchsvoll zu sein. Erst Recht nicht nach Twilight. True Blood ist das Gegenteil. Eine Serie, wie es sie lange nicht mehr gab. In Deutschland sendet RTL2 die Serie seit dem 16. März aus, immer mittwochs um 22.15 Uhr. Aber jetzt mal ernsthaft: Wer schaut sich Serien noch im Fernsehen an?

Es tut mir immer Leid für die Sender und ich weiß, dass es natürlich ein Problem ist, wenn die Leute sich alle Serien nur noch kostenlos im Internernet anschauen. Aber alles andere ist doch mittlerweile völlig weltfremd. RTL2 müsste zumindest die Folgen für eine passable Gebühr als Online-Stream verfügbar machen. Aber das verstehen die Leute in diesem Business nicht, oder? Wo klemmt es eigentlich? Lohnt es sich einfach nicht, weil die Online-Rechte für mehrere Monate, wenn nicht unbefristet, zu teuer wären? Ich verstehe es nicht. Hier gibt es die Serie jedenfalls zu sehen: http://kino.to/Stream/True_Blood.html (am besten Megavideo)

Trackback URL:
http://jan.twoday.net/stories/15745689/modTrackback



Neuester Kommentar

Danke
Vielen Dank für diese Sätze: "Es sollte eine...
Johanna (Gast) - 2013-12-05 10:34
Gut analysiert. Nur bei...
Gut analysiert. Nur bei der politischen Ausrichtung...
7an - 2013-10-10 15:08
Kein Interesse
Nur eine kurze Anmerkung. Journalisten denken von ihrem...
Otto Hildebrandt (Gast) - 2013-10-10 14:08

Suche

 



arbeitsprozesse
das schreiben
der autor
der journalismus
digitale welt
diplomtagebuch
freie presse
fundsachen
gedanken
journalismus-studium
medienbeobachtungen
meinung
panorama
persönliches
poeten
reisenotizen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren