header_neu

Mein Notizbuch auf Facebook

Wie rechts oben in der Seitenleiste zu sehen ist, habe ich nun auch eine berufliche Facebook-Seite erstellt. Sie ist allerdings kein Abbild dieses Blogs, sondern eine eigenständige Seite. Oft blogge ich nicht über etwas, weil ich nicht die Zeit für einen Blogeintrag habe, der, so finde ich, immer fundiert und ausformuliert sein muss. Die Facebook-Seite ermöglicht es mir nun, auch mal schnell etwas mitzuteilen - ohne jedoch die Zeichenbeschränkung von Twitter. Und wer schaut schon (ständig) auf Twitter? Das Gleiche gilt auch für Blogs, wie ich finde. Deshalb die Seite, auf der ich obendrein meine journalistische Arbeit dokumentieren möchte.

Wie ich soeben erfahren habe, hat mein damaliger Kommilitone und Kumpel Fabian Schweyher ebenfalls kürzlich eine berufliche Facebook-Seite errichtet. Wer sich für Multimedia-Journalismus interessiert, dem sei die Seite sehr empfohlen.

Trackback URL:
http://jan.twoday.net/stories/11596317/modTrackback



Neuester Kommentar

Danke
Vielen Dank für diese Sätze: "Es sollte eine...
Johanna (Gast) - 2013-12-05 10:34
Gut analysiert. Nur bei...
Gut analysiert. Nur bei der politischen Ausrichtung...
7an - 2013-10-10 15:08
Kein Interesse
Nur eine kurze Anmerkung. Journalisten denken von ihrem...
Otto Hildebrandt (Gast) - 2013-10-10 14:08

Suche

 



arbeitsprozesse
das schreiben
der autor
der journalismus
digitale welt
diplomtagebuch
freie presse
fundsachen
gedanken
journalismus-studium
medienbeobachtungen
meinung
panorama
persönliches
poeten
reisenotizen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren