header_neu

Mittwoch, 16. März 2011

Wir arme 30-Jährige

Zufällig gerade über die Videoreihe von Spiegel Online gestolpert: "Die 30-Jährigen - eine Generation auf der Suche". So langsam reicht es mir mit diesen Beiträgen über die armen, armen 30-Jährigen meiner Generation, die wir behütet aufgewachsen sind, das Studium finanziert bekommen haben, uns entfalten und entwickeln konnten wie wir wollten - es aber eigentlich ungeheuer schwer haben. Und dann noch diese böse beschleunigte Welt mit all den verwirrenden Möglichkeiten des digitalen Zeitalters, dazu die Globalisierung, die uns Fabrikarbeitern im Geiste die Jobs wegnimmt. Es ist schon schwer, wenn man sich entscheiden muss, ob man Nachwuchs haben oder lieber erst noch eine Indienreise machen möchte. Ja, wir sind schon eine besonders gepeinigte Generation.


Neuester Kommentar

Danke
Vielen Dank für diese Sätze: "Es sollte eine...
Johanna (Gast) - 2013-12-05 10:34
Gut analysiert. Nur bei...
Gut analysiert. Nur bei der politischen Ausrichtung...
7an - 2013-10-10 15:08
Kein Interesse
Nur eine kurze Anmerkung. Journalisten denken von ihrem...
Otto Hildebrandt (Gast) - 2013-10-10 14:08

Suche

 



arbeitsprozesse
das schreiben
der autor
der journalismus
digitale welt
diplomtagebuch
freie presse
fundsachen
gedanken
journalismus-studium
medienbeobachtungen
meinung
panorama
persönliches
poeten
reisenotizen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren